Weihnachtsfeier 2013

Am 21.12. fand unsere Weihnachtsfeier statt. Gegen 19 Uhr trafen wir uns alle in Rheinbach beim Griechen „Nepheli“ zum gemeinsamen dinieren. Als dann gegen 19.30 Uhr endlich alle eingetroffen waren, die Bedienung mit einem trockenen Spruch und großem Gelächter Begrüßt worden war (Hätten wir doch dieses Jahr fast einen Maibaum bei Ihr aufgestellt…), konnten wir unser essen bestellen. Da wir uns natürlich bei einem Griechen befanden bestellen fast alle nichts Griechisches. Was wohl noch am besten passte war der Ouzo, der wohl in ausreichender Menge auf Lager war.

Nach dem Essen und einer gemütlichen Runde bei dem ein oder anderen Bier und „…der für miene guuten Freunde“ fuhren wir dann gemütlich in unseren „Taxen“ nach Kurtenberg. Hier befindet sich das durch sein schlechten Service bekannt gewordene Lokal „Zu Den Vier Winden“. Gott sei dank hat ein netter „Biker“ aus Köln das Lokal übernommen und uns seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt und uns auch nicht im trockenen stehen lassen.

Nach einer kurzen Mitgliederversammlung zum Thema Kirmes 2014, die übrigens vom 11. bis zum 14.07. stattfindet haben wir ausgiebig die Kegelbahn und den Billardtisch genutzt. Zu später Morgenstunde begann dann die für den ein oder anderen lange Heimreise.

Markus N.

Kirmes in Neukirchen

Kann man nicht beschreiben muss man erleben!

Eiersammeln

Am Sonntag den 23.06. fand nicht nur das Feuerwehrfest in Neukirchen statt, sondern es war auch "der Tag vor Johannes". Dies ist der Tag, an dem wir uns traditionell den dank für das Tragen des Himmels an Fronleichnam beim Dorf abholen. Um 15 Uhr haben wir uns im Keller getroffen und sind dann gut gelaunt gegen 16 Uhr losgezogen. Nachdem wir dann an den ersten Häusern niemanden angetroffen haben, haben wir dann doch noch eine junge Dame (deren Name nicht genannt werden möchte) angetroffen. Wir konnten Sie leider nur durchs Badezimmerfenster hören. Wir haben unser Lied von den Rosen und den Vögelchen, wie die Dörfler immer sagen, gesungen. Eine Belohnung konnten wir uns leider nicht abholen, das die nette Dame nach eigenen Angaben "Schaum vorm Mund" habe. Unser Angebot mit der Leiter hoch ins Bad zu kommen lehnte Sie lachend ab.

Wir sind dann weiter von Haus zu Haus gezogen. Unsere Schubkarre wurde immer voller, genau wie wir. Die ersten Eier hatten wir auch schon an Board. Dieses Jahr waren Sie noch heile geblieben. Ganz im Gegenteil zum letzten Jahr, wo dutzende Eier während dem Rundgang zur Körperpflege eingesetzt wurden.

Bei Andrea Kroymann wurden wir herein gebeten und durften uns aus dem Schnapsregal selbst einen Tropfen auswählen. Die Wahl viel Schnell auf eine Flasche mit selbst gemachtem Pflaumenschnaps, der sehr "süffig" war - oder wie der Kenner sagen würde: "ein Edelschnaps mit abgerundetem weichem Geschmack mit einer kräftigen Kernnote aus Pflaume und sehr mildem Abgang."

Jetzt war auch der passende Zeitpunkt zum Eierschlürfen. Das muss jeder Junggeselle mindestens einmal in seinem Vereinsleben gemacht haben. Dieses Jahr waren Tom und ich an der Reihe. Obwohl Tom sich am Anfang noch dagegen sträubte flutschte das rohe Ei schnell in seinen Magen. Auch bei mir verlief alles ohne Sauerei.

Ohne Verluste kehrten wir bei Lars Appel ein. Hier gab es wie jedes Jahr feine Brände zu genießen.

Zu unserm Erstaunen kramte er plötzlich noch eine Mappe mit Vereinssammelsorien hervor. Auch ein Liederblatt mit unserem "Eierlied" mit Strophen die wir noch gar nicht kannten.

Der letzte größere Stopp und auch der letzte war dann beim "Hutz". Wir bestellten für jeden eine Pizza und "plänten" bis ca 1 Uhr über alte Junggesellengeschichten, die Arbeit und allen anderen Blödsinn.

Gut "geladen" machten wir uns dann auf den Heimweg zum Keller um unsere Schubkarre zu leeren. Leider hatten wir hier einige Verluste an Eiern, da Lars dachte er könnte in der Schubkarre mitfahren.

Im Großen und Ganzen wurde aber niemand lebensbedrohlich verletzt, getötet oder von Hunden gefressen und es war eine Erfolgreiche Aktion.

Im Namen des Vereins möchte ich mich bei allen, die uns die Tür geöffnet haben und reich gespendet haben bedanken!

Markus N.

Jahreshauptversammlung 2013

Am Sonntag, den 31.03. veranstalteten wir unsere diesjährige Jahreshauptversammlung. Als das Fass angeschlagen und jeder versorgt war haben wir neue Bilder aller anwesenden Mitglieder gemacht und auch ein neues Gruppenfoto geschossen.

Anschließend begannen wir mit der eigentlichen Versammlung mit den typischen Punkten, wie z.B. die Begrüßung und Vorstellung der neuen Mitglieder. Das waren dieses Jahr Patrick Assenmacher, der uns schon länger begleitet hat und auch freiwillig auf der Kirmes 2012 mitgeholfen hat und Tom Golla aus Merzbach. Nach kurzer Abstimmung durften wir beide mit einem "Begrüßungscocktail" willkommen heißen.

Nach dem Bericht des Vorstandes ließen wir gemeinsam das vergangene Jahr Revue passieren und tauschten neue Ideen aus.

Als Präsidenten dürfen wir auch dieses Jahr wieder Pascal Bierz begrüßen, der seine Aufgabe auch im vergangenen Jahr sehr ernst genommen und sehr gewissenhaft ausgeführt hat.

Als weiteren großen Punkt stand die Planung zur Kirmes 2013 an, welche dieses Jahr vom 12.-15.07. stattfindet.

Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Spießbraten, Frikadellen und Brötchen fand die Mailehenversteigerung statt. Das Maikönigspaar ist dieses Jahr Matthias Nolden und Ann-Kathrin Klein. Nach dem Ende der Versammlung gingen wir gemeinsam zur Maikönigin und tranken dort noch das ein oder andere Bier, bis die Gruppe sich schließlich auflöste.

Markus N.

User Loginbereich
Benutzer: 
Passwort: 


Umfrage
keine Umfrage vorhanden

Bildvorschau

Online
offline0 User

offlinenero
offlineFabian
offlinePascal
offlineAHtoto
offlineNiccolo

online16 Gäste

News

Copyright © by www.nexor-ad.de --- Script by www.ilch.de