B e r i c h t e   2 0 1 2

JGV-Fest Lüftelberg 05.10.2012


Am 05.10 waren wir in Lüftelberg. Höhepunkt des Abends war die JGV-Olympiade! Teilgenommen haben Rene, Matthias, Tobias und Christoph. Beim Wett Trinken waren wir spitze! Unser Bier landete wenigstens im Magen und nicht wie bei anderen Vereinen auf dem Hemd.


Zeitungsartikel aus dem "Blickpunkt"

img_1419

Zeitungsartikel aus "Blick aktuell Rheinbach"

Bilder und Fotos hochladen

Mainacht 2011

Am Samstag den 30.4.2011, war es mal wieder so weit. Die Mainacht! Wir trafen uns mittags am JGV-Keller um Bier und andere Materialien gemütlich auf unserem großen Anhänger aufzuladen. Als die Stromversorgung unserer Musikanlange stand, fuhren wir mit den ersten Bäumen los in die Eifel. Pünktlich um 18.30Uhr waren wir wieder in Merzbach und stellten vor großem Publikum den Dorfmaibaum. Unser Maikönigspaar Lars und Elaine eröffneten anschließend den Tanz in den Mai. Nachdem die wichtigsten Aufgaben erfolgreich absolviert waren, fuhren wir weiter bis Sonntags Morgens Maibäume aufstellen. Die Frauen, die einen Maibaum gestellt bekommen haben, hatten eine super Verpflegung vorbereitet. Unsere manchmal Abenteuerlichen „Maibaumhalterungen“ ließen uns nicht Verzweifeln.

Im Großen und Ganzen war es eine gelungene Mainacht! Danke an alle die uns geholfen und Verpflegt haben!

Gute Besserung Mike !

Ein Großes Dankeschön geht an unserem super Traktor Fahrer Matthias!


Tour 2011

Freitag den 15.04. gegen 14:30 trafen wir uns an unserem Keller, um gemeinsam mit 4 Autos je 3 Personen Richtung Cochem zu fahren.  Unterwegs wurde es schon deutlich, dass dieses Wochenende richtig richtig geil werden würde. Angekommen machten wir uns auf unsere Zimmern und erkundeten erstmal das gesamte Hotel. Etwas nach 18:00 gingen wir zum Abendessen. Nachdem alle von dem leckerem Essen satt waren, zog man sich um, um im Partykeller den Abend ausklingen zu lassen.

Der Samstag begann früher als gewohnt. 8:30 Frühstück. Gegen 9:30 fing das Programm des Hotels an, wir machten uns mit mehreren klein Busse auf. Ziel war es eine Hütte auf einem Berg. Jedoch ließ man uns im Tal raus, sodass man einen längeren Marsch absolvieren musste. Angekommen brauchte der eine oder andere noch etwas Zeit um richtig Wach zu werden. Als nächstes Stand eine Olympiade an. Man musste mehrere Disziplinen bewältigen, wie z.B. mit der Spitze eines Hammers ein Nagel rein hämmern, Wein unterscheiden, 0,7l Weinflasche mit Wasser in eine andere Weinflasche füllen, jedoch durften die Flaschen sich nicht berühren oder auch ein Ratespiel. Nachdem die Olympiade geschafft war, gab es Mittagessen auf der Hütte. Als nächstes Stand eine 1-Stündige Schiffsfahrt an. Als man wieder auf festen Boden war, schaute man sich etwas in der Innenstadt um. 18:30 hieß es Abendessen, was mal wieder viel zu lecker war! Nachdem alle fertig mit Essen waren, nutze jeder seine ca. 3 Stündige Frei Zeit auf seine Art und Weise. Die einen gingen auf einen Bolzer oder chillten in einem Zimmer.  Gegen 22 Uhr gingen wir gemeinsam auf eine Mallorca Party. Wo wir zum ersten Mal unsere Neuen Party Polo Shirt’s anzogen. Je später es wurde, desto besser wurde die Stimmung. Dabei kam man unteranderem mit der Gruppe „Burschenschaft Weissenborn“ in’s Gespräch. Als Höhepunkt der Party sollte laut Veranstaltung der Auftritt des „Party Star’s“ Tobee sein.  Aus unserer Sicht, aber ein sehr peinlicher Auftritt, den man nicht lange ertragen konnte, sodass man erst andere Party Lieder, aber als der Auftritt immer schlimmer wurde, folgten Anti Tobee Gesänge (Nicht nur aus unseren Reihen).  Nachdem es immer leerer wurde, entschieden wir uns mit anderen Gruppen in eine andere Disco zu gehen, wo man froh fröhlich feierte.

Nach 2 bis 3 Stunden Schlaf trafen wir uns zum gemeinsamen Frühstück, man unterhielt sich über Verschiedene Themen, bevor es hieß Zimmer aufräumen. Nachdem dies erledigt war, trafen wir uns im Biergarten des Hotels um so langsam wieder in Richtung Heimat zu fahren.

Fazit: Sehr sehr gutes Hotel, Gute Stimmung, Viele Bekanntschaften gemacht. Schöne Tour !

Jahreshauptversammlung 2011

Am Samstag, den 26.03 veranstalteten wir unsere diesjährige Jahreshauptversammlung. Nachdem das Fässchen aufgemacht wurde und sich jeder mal bediente, begannen wir kurz nach 19:30.

Nach der Offiziellen Begrüßung, nahmen wir 2 neue Mitglieder auf.  Als Belohnung „durften“ sie einen Zusammengemixten Misch Masch 0,2er Glas austrinken.

Nachdem dies geschah besprachen wir noch einige Punkte, wie zb. den Neuwahlen, jeder Posten wurde neu gewählt, sodass René Mollmann ab nun an unser 1. Vorsitzender ist (der Rest seht ihr bei Organigramm).

Kurz nach 22:00 und nach einigen anderen Punkten, kamen wir zum Maisteigern. Insgesamt waren dieses Jahr 93 Kandidatinnen aufgelistet. Nach etwas mehr als 3 Stunden stand unser dies Jähriges Maikönigspaar fest. Lars Steiner – Elaine

Nach der Entscheidungen chillten wir noch etwas gemeinsam, bevor welche in eine Disco fuhren oder noch auf einen Geburtstag gingen.

Karneval 2011

Leider kurz vor Rosenmontag wurde es nochmal kompliziert, da es Probleme mit dem eigentlichen Wagen gab, sodass wir einen anderen Wagen besorgen mussten. Was aber Zügig vorstatten ging. Die Kostüme blieben zwar gleich, doch das Motto veränderten wir.

Bei einem wunderschönen Rosenmontag trafen wir uns kurz nach 10 Uhr an unserem Keller, um die letzten Vorbereitungen zu tätigen.  Nachdem dies erledigt war,  aßen wir als Stärkung vorm Zug noch eben eine Erbsensuppe. Frisch gestärkt fuhren wir dann zum Sammelpunkt der Gruppen.

14 Uhr und noch was begann der Zug, wir fuhren erst einmal durch Neukirchen, dann durch Irlenbusch und anschließend nach und durch Merzbach.

Anschließend räumte in Neukirchen ein Teil den Hänger noch auf und der andere Teil verteilte sich auf der Merzbacher Hauptstraße. Kurze Zeit später trafen wir uns gemeinsam in der Kneipe um den Abend mit reichlich Bier etc. ausklingen zulassen.




B e r i c h t e   2 0 1 0

Silvester

Nach kurzer Erholung vom Silvesterlauf, traf man sich erst einmal vereinzelt im Keller. Die einen machten sich auf den Weg nach Rheinbach, um dort Essen zu gehen, die anderen trafen sich um 21Uhr schon mal in unserem Keller um sich für die Party fit zu machen. Wie all die Jahre gewohnt, lassen wir die letzten Stunden des Jahres in engeren Umkreis ausklingen, sonst eskaliert das eh wieder J. Kurz vor 0Uhr machten wir uns dann auf den Weg nach draußen,  wo man auf die stieß, die noch in Rheinbach essen waren.

Um 0 Uhr war es soweit, die einen wünschten sich gegenseitig ein „Frohes neues Jahr“, die anderen böllerten und ließen ihre Raketen starten, zündeten Bengalische Feuer oder bastelten Rauchbomben in Eigenkreation. Als alles verballert war, machten wir uns wieder in den Keller, um dort das neue Jahr zu begießen und dem JGV alle Ehre zu machen. Wer es übertreibt und schwarzen 85%-igen Absinth für Jägermeister hält, der rockt bis morgens 6 Uhr vorm Klo, wer ihn direkt aus der Flasche trinkt der rockt gar nicht mehr :-P

Prost und frohes neues Jahr


10km Silvesterlauf um die Steinbachtslsperre2010 – Laufen statt saufen

Jaaaa…ihr lest richtig! Wir haben beim diesjährigen Lauf an der Steinbachtalsperre teilgenommen.

Geboren wurde die Idee, wie es sich für uns gehört und wie es auch anders nicht sein sollte, jedoch entgegen unseres Laufmottos dann aber doch  beim Saufen. Und zwar ganze zwei Tage vor Silvester. Während eines Playstation-Turniers bzw. nach dem ein oder anderem kühlen Blonden stellte sich die Frage was wir eigentlich am 31.12 ,vor der großen Knallerei, machen könnten?

Man überlegte kurze Zeit und es kamen mehrere sinnlose und bekloppte Vorschläge. Der sinnfreieste hat es geschafft: Silvesterlauf 2010! Schon am nächsten Morgen kamen aber die ersten Fragen auf: Wie trainiert man dafür eigentlich?Macht es überhaupt noch Sinn zu trainieren? Braucht man dafür Laufschuhe?

Auch wenn zwei, drei Mitglieder mehr oder weniger erfolgreich Fußball spielen, sonst jedoch nur von der Theke auf’s Klo rennen, heißt es ja noch lange nicht das man ansatzweise fit ist für einen 10km-Lauf – von der Ausrüstung mal abgesehen.

Doch wo ein Wille ist, das ist auch ein Weg und unsere Entscheidung stand fest: JA WIR LAUFEN! Training hin oder her.

 So starteten wir als JGV Neukirchen mit sieben „Sportlern“.  Doch schon bei der Anmeldung kurz vor dem Start, wurden wir gefragt: „ JGV? Was ist das?“ Als wir dies erklärten, schüttelten die Veranstalter den Kopf und lachten. Das reichte uns als Ansporn und war unsere Bestätigung. Wir ziehen das durch, egal wie! Und dies taten wir auch, alle kamen ins Ziel und das meist schneller als vorher angenommen. Persönliche Bestleistung lief jeder, und je nach Kondition wurden Zeiten zwischen 0: 50 Std. und der 1:02 Std. erreicht und das obwohl  ¾ der Strecke nicht geräumt war!

Auf der Rückfahrt gab es zwar schon erste Blasen, dicke Füße oder Krämpfe zu behandeln, bereut wurde allerdings bis heute nichts.

Also freuten wir uns auf den Abend, den wir uns nun erst recht verdient hatten!


Weihnachtsfeier 2010

Samstag, den 11.12.2010 war es soweit, es stand die JGV Weihnachtsfeier an. Wir entschlossen uns für dieses Jahr ein klein wenig Ruhiger zu feiern als wie man es sonst kennt. So trafen wir uns gegen 18uhr zu einer Runde Kegeln in Neukirchen. Dort tranken wir einige Runden Kölsch und aßen verschiedene Pizza. Nach gut 3Stunden machten wir uns dank den JGV Fahrerinnnen (danke nochmals dafür) auf den Weg nach Rheinbach und gingen dort in eine Bar. Angekommen bestellen wir ein Pfässchen und ließen den Tag mit Intus und sehr viel Spaß ausklingen. Kurz nach Mitternacht, trennten dann solangsam unserere Wege, die einen fuhren nach Hause oder noch eine Discothek oder blieben verschollen.

 

Kellerparty 2.0

 Am Samstag, 20.11.2010, war es wieder soweit - die nächste Kellerparty stand auf dem Plan. Um 20 Uhr sollte es losgehen, aber wie so oft waren die erste Gäste schon vor Beginn da, um auch jede Minute der JGV Kellerparty voll auszukosten. Und sie kamen auf ihre Kosten! Über 50 Leute hatten maximalen Spaß zu minimalen Kosten.

Auch (oder gerade weil) der ein oder andere Zwischenzeitlich nicht mehr wusste wo er war hatten wir definitiv viel Fun. Ich zitiere mal hier auszugsweise nur eine SMS Nacht:

3:13 Uhr: Ich hab keine Ahnung wo ich Binn...                                                                                           

3:15 Uhr: Bin in manus Auto aufgewacht und jetzt binn ich ner Disco... aber weiß nicht wo.

Oder auch der ein oder andere Fragte sich Morgens wie und wann er Nachhause ging.                                            

Am Nächsten Tag haben wir versucht bruchstückhafte Erinnerungsfetzen aufzupuzzeln, während wir den Keller wieder auf Vordermann gebracht haben.

Ergebniss der Party: 70 Liter Bier versoffen, etliche Flaschen Schnaps geleert, sehr gute Stimmung, jedes fünfte Glas zerbrochen und ein Auto Totalschaden - WAS FÜR EINE NACHT!

Das schreit nach Wiederholung!

 

Ramershoven

Freitag den 08.10.2010 machten wir uns auf dem Weg aufs Fest vom JGV Ramershoven.

Angekommen stillten wir erstmal unser Durst mit Kölsch, später aber verschlug es uns in die Sektbar. Im Laufe des Abends kamen noch ein paar Mitglieder dazu und kamen vereinzelt mit anderen JGV’s ins Gespräch und tranken zusammen einen. So Muss das sein! Der erste Teil machte sich schon kurz nach Mitternacht auf, da der Wecker früh klingelte. Der Rest blieb noch eine Weile und  lief zu Fuß :P.

 

Dernau

Nach etwas Vorglühen am 25.09.2010 in unserem Keller oder privat bei einem Zuhause trafen wir uns gemeinsam am verabredeten Treffpunkt, dort machten wir uns mit gut 35 Leuten aus der Bekanntschaft oder aus dem Dorf mit dem Bus auf dem Weg. Angekommen bildeten sich Grüppchen die sich auf dem Weg machten, den mehr oder weniger guten bzw. „leckeren“  Wein, man muss nur wissen welchen. Trotz kurzem Regen war die Stimmung relativ gut und friedlich. Umso später der Abend wurde desto mehr sammelten wir uns alle wieder und tranken gemeinsam bei meist guter Musik. Kurz nach 1:30 machten wir uns gemeinsam wieder mit dem Bus auf die Rücktour.

 

Ludendorf

Am 27.06.2010 besuchten wir unseren Bruderverein JGV Ludendorf, nach und nach stoßten weitere Mitglieder dazu, sodass wir am Ende mit guter Anzahl Vertreten waren. Highlight war dort das Känguru Boxing. (Kleines Video befindet sich in der Kategorie Videos). Da letztes Jahr die Mannschaft JGV Neukirchen Joungstars gegen die etwas älteren Mitglieder des Vereines beim Menschenkicker Turnier gewannen, ließen wir die jüngeren ran. Nach Ende der Gruppenphase belegten wir den 2ten Platz. Da sich das alles etwas hinzog, wegen dem sehr warmen Wetter und das WM Spiel Deutschland gegen England anstatt, kam es leider nicht mehr zum Finale. Die erste Halbzeit schauten wir noch gemeinsam in der Halle, wo eine Leinwand aufgebaut wurden war, aber in der Halbzeit verabschiedeten wir uns und machten uns getrennt auf dem Weg um die 2te Halbzeit anzuschauen, auf die Sekunde genau schauten man es auf der Leinwand in Rheinbach oder Privat bei einem Zuhause. Im Allgemeinen ein sehr gelungener Tag.

 Ein Danke geht an den JGV Ludendorf der uns in den Stunden Vorort auf dem einen oder anderen Bierchen einlud und später bei unserem eigenen JGV fest knapp 3Wochen später auch mit toller Anzahl auftrat.


User Loginbereich
Benutzer: 
Passwort: 


Umfrage
keine Umfrage vorhanden

Bildvorschau

Online
offline0 User

offlinenero
offlineFabian
offlinePascal
offlineAHtoto
offlineNiccolo

online21 Gäste

News

Copyright © by www.nexor-ad.de --- Script by www.ilch.de